[*pagetitle*]

Künstler des Förderkreises

Massimo Quarta

Die internationale Karriere des Geigers begann 1991 mit dem Gewinn des internationalen „Nicoló Paganini Violin-Wettbewerb“ in Italien. Es folgten Gastspiele unter anderem in Paris, München, Moskau, Warschau, Mailand, Rom, Cannes, Tokio und Zagreb. Massimo Quarta spielte bei den Berliner Festwochen und beim Bodenseefestival sowie bei Festspielen in Pressburg, Ravenna, Lyon, Khumo und Sarasota.

[zurück]