[*pagetitle*]

Künstler des Förderkreises

Pia-Marie Nilsson

Pia-Marie Nilsson, lyrischer Sopran, wurde in Stockholm geboren, wo sie ihr Studium an der Staatlichen Opernschule abschloss.
Ihr professionelles Debüt fand an der Stockholmer Volksoper statt, wo sie einen großen Erfolg als Königin der Nacht in Mozarts Zauberflöte errang. Seitdem ist sie an vielen schwedischen Opernhäusern aufgetreten, u.a. an der Stockholmer Königlichen Oper und am Drottningholmer Schlosstheater (in Mozarts Clemenza di Tito und Haydns Armida und Orlando Paladino).
Zehn Jahre lang war Pia-Marie Nilsson festes Ensemblemitglied der Oper Frankfurt, wo sie u.a. als Sandrina (La Finta Giardiniera), Despina (Così fan tutte), Zerlina (Don Giovanni), Susanna (Le Nozze di Figaro), Oscar (Un Ballo in Maschera), Gilda (Rigoletto), Sophie (Der Rosenkavalier) und Adele (Die Fledermaus) auftrat.
Als Gast gastierte sie u.a. als Donna Anna (Don Giovanni) in Nancy und Frankfurt am Main, als Martha (Martha) und Konstanze (Die Entführung aus dem Serail) in Darmstadt, Donna Elvira (Don Giovanni) und Contessa (Le Nozze di Figaro) in Linz sowie als Marietta (Die Tote Stadt).
Einen besonderen Erfolg genoss sie als Fusako in Hans Werner Henzes Das Verratene Meer in Frankfurt am Main, einen Erfolg, den sie mit dem Tokyo Symphony Orchestra im Suntury Hall wiederholte.
In der letzten Spielzeit trat Pia-Marie Nilsson u.a. in Griegs Peer Gynt am Teatro Comunale di Bologna und als Blumenmädchen in Parsifal am Teatro San Carlo in Neapel auf.
Ihre intensive Konzertätigkeit führte sie nach Italien, Schweden, Deutschland, England in die USA und die Schweiz, wo Sie mit vielen bekannten Dirigenten, wie Gary Bertini, Sylvain Cambreling, Paolo Carignani, Gabriele Ferro, Lothar Zagrosek, Esa-Pekka Salonen, Franz Welser-Möst, John Nelson und Asher Fisch zusammengearbeitet hat

Neujahrskonzert mit einer Operettengala (Dienstag, 01.02.2011)

Feb

012011
Neujahrskonzert


Künstler: Martin Mitterrutzner, Pia-Marie Nilsson
Mit einer Operettengala feierte der Förderkreis Bronnbacher Klassik ein besonderes Debut: Die so genannte "leichte Muse" mit beschwingten und gefühlvollen Operettenausschnitten von Johann Strauß, Emmerich Kalman und Franz Lehar bestimmte das Programm, das von der Camarata Würzburg volkstümlich, aber auf höchstem musikalischen, sehr nuancenreichen Niveau präsentiert wurde. Nach der Ouvertüre zu "Die Fledermaus" von Johann Strauß...
» mehr zur Veranstaltung

Künstler boten brillantes Musikerlebnis (Dienstag, 02.06.2009)

Jun

022009
Bronnbacher Musikfrühling


Künstler: Pia-Marie Nilsson
Das Oratorium "Die Schöpfung" von Joseph Haydn (1732 bis 1809) gehört zu den bedeutendsten Werken der Musikgeschichte. Am Pfingstsamstag konnte ein nicht allzu großes, aber höchst interessiertes Publikum in der Bronnbacher Klosterkirche einen exzellenten Chor, ein hervorragendes Orchester und drei erstklassige Gesangssolisten unter der Leitung von Prof. Reiner Schmidt in Vollendung genießen. Der Förderkreis Bronnbacher Klassik hatte im...
» mehr zur Veranstaltung

[zurück]