[*pagetitle*]

Künstler des Förderkreises

Kartal Karagedik

Kartal Karagedik wurde 1984 im türkischen Izmir geboren. 2003 begann er seine Gesangsausbildung an der Dokuz Eylül Üniversitesi seiner Heimatstadt. 2007 machte er dort seinen Abschluss in der Klasse von Alper Kazancioglu. Darüber hinaus studierte er noch Liedgestaltung bei Hans-Joachim Gallus, Komposition bei Istemihan Taviloglu und Dirigieren bei Kazim Aliverdibeyov. Nach seinem Abschluss in Izmir setzte er seine Studien am Konservatorium von Istanbul bei Güzin Gürel fort. 2008 wurde er an der Scuola dell’opera italiana in Bologna aufgenommen. Kartal Karagedik gewann zahlreiche Preise, darunter 2007 den 1. Preis des Liedwettbewerbs der Sedat and Güzin Gürel Arts & Sience Foundation in Istanbul, ebenfalls 2007 den 3. Preis in der Kategorie Junge Sänger beim internationalen Gesangswettbewerb »Ferruccio Tagliavini« in Graz, 2008 den Ehrenpreis beim Concorso Aslico in Como, 2008 den Spezialpreis des Theaters Klagenfurt beim Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb in Wien, 2008 den Preis für die beste männliche Gesangsstimme beim Concorso Internazionale dei Duchi d’acquaviva in Teramo, 2009 den 3. Preis beim Concorso Beniamino Gigli Jr. in Rom und 2010 den 2. Preis bei der International Leyla Gencer Voice Competition in Istanbul.
Kartal Karagedik begann seine Karriere als junger Sänger an der Staatsoper von Izmir, wo er als Conte Robinson in Cimarosas »Il matrimonio segreto« und als Schaunard in »La Bohème« zu sehen war. Sein Europadebüt gab er in der Titelolle von Verdis »Falstaff« im Teatro Sociale di Como. Am Teatro Comunale di Bologna war er als Riccardo in Bellinis »I puritani« unter Pier Alli zu erleben. In Saarbrücken gab er ein Konzert mit der Deutschen Radio Philharmonie sowie im finnischen Mikkeli und Savonlinna mit dem Mikkeli Chamber Orchestra. In den Saisons 2009 bis 2011 ist Kartal Karagedik am Theater Magdeburg engagiert. Hier ist er in der Titelrolle von Mozarts »Don Giovanni« unter Alfred Kirschner, als Escamillo in Bizets »Carmen« unter Anu Tali, in der Rolle des William in Philip Glass' Oper »The Fall of the House of Usher« in der Regie von Karen Stone, in der Partie des Enrico in Donizettis »Lucia di Lammermoor«, in der Partie des Albert in Massenets »Werther« sowie als Germont in Verdis »La Traviata« in der Regie von Stephen Lawless zu erleben.

[zurück]