[*pagetitle*]

Künstler des Förderkreises

Andreas Feldmann

Andreas Feldmann wurde bereits mit 9 Jahren in die Frühförderklasse für Violine an der Musikhochschule Würzburg aufgenommen, in der er Unterricht bei Dan Talpan/Prof. von der Goltz erhielt. Nach einjährigem Unterricht bei Prof. Sergej Fatkouline in Bonn übernahm ab Herbst 2005 Prof. Herwig Zack/Musikhochschule Würzburg die weitere geigerische Ausbildung. Seit Oktober 2010 ist Andreas Student an der Universität der Künste Berlin bei
Prof. Axel Gerhard. Er ist unter Anderem erster Bundespreisträger bei "Jugend
musiziert", Gewinner des WDR-Klassikpreises und erster Preisträger des Fischer-Flach-Wettbewerbs.

In seiner Zeit als Mitglied und Stimmführer des Bundesjugendorchesters und als Gast der Akademie der Berliner Philharmonikern spielte er unter berühmten Dirigenten wie unter Anderem Sir Simon Rattle, Kirill Petrenko, Gustavo Dudamel und Gerd Albrecht. Konzertreisen führten ihn dabei durch ganz Europa, Japan, China, Venezuela und die USA. Weitere musikalische Impulse bekam er von bedeutenden Professoren wie Thomas Brandis, Dimitry Sitkovetsky, Igor Ozim, Günter Pichler und Christian Altenburger.
Im November 2005 gab Andreas zusammen mit den Göttinger Symphonikern sein Solo-Debüt. Weitere Konzerte im In- und Ausland mit Orchestern wie der Thüringischen Philharmonie, dem FSO oder dem Nationalen Jugendorchester Peru folgten. Darüber hinaus konzertierte er bei Festivals wie dem Schleswig-Holstein-Musikfestival, dem Mecklenburg-Vorpommern-Musikfestival oder dem Jungen Europäischen Musikfestival Esslingen und war an zahlreichen Rundfunk- und Fernsehproduktionen u. a. für den Hessischen, Westdeutschen, Saarländischen, Bayerischen Rundfunk und den Nationalen Rundfunk Peru beteiligt.
2008 gründete Andreas mit Alexander Jussow, Laura Escanilla und Leo Schmidt das „Artevio Quartett“, welches seit 2009 von Prof. Eberhard Feltz unterrichtet wird, bereits mehrfach ausgezeichnet wurde und regelmäßig mit namhaften Künstlern und Ensembles wie dem Gewandhausquartett in erweiterten Besetzungen zusammen arbeitet.
Andreas ist Stipendiat des „Vereins zur Förderung hochbegabter Künstler“ und der „Oscar und Vera Ritter-Stiftung“.

[zurück]