[*pagetitle*]

Künstler des Förderkreises

Svante Henryson

Svante Henryson ist ein Virtuose auf drei Instrumenten. Er spielt Kontrabass, Bassgitarre und Violoncello.
Zu dem ist er Komponist und Improvisator, der sich durch das ganze musikalische Spektrum bewegt.
Svante Henryson wuchs in Umeå/Nordschweden auf, wo er im Alter von 14 Jahren mit dem Bassspiel begann und in lokalen Jazzclubs auftrat.

Als Kontrabassist wurde er noch im Teenageralter und noch nicht ganz mit dem Musikcollege fertig bereits Mitglied des Osloer Philharmonieorchesters.
Schon kurz nach seinem Solodebut mit dem Basskonzert von Vanhal wurde er zum ersten Kontrabassisten ernannt. Svante Henryson war auch der erste Kontrabassist des norwegischen Kammerorchesters unter Iona Brown.

Als Bassgitarrist arbeitet er drei Jahre mit dem Heay Metal Gitarristen Yngwie Malmsteen zusammen, mit dem er einige Welttourneen unternahm.

Mit dem Cello interpretiert er Jazzs, Indische Musik oder Rock so, als ob es schon immer in diesem Genre gehört hätte.
Ob in einem Konzert mit dem indischen Ragagitarissten und Grammy-Gewinner Vishwa Mohan Bhatt, vor einer Zahh Bigband oder zusammen mit einem Symphonirorchester – der Sound seines Cellos ist unverwechselbar.

Zudem komponierte er das Soloalbum "Enkidu", das Cellokonzert "Songs from the Milky Way" und die Filmmusik "Green Song", die er zusammen mit Elvis Costello und Anne-Sofie von Otter aufführte.
Als Improvisator gehört Svante Henryson zu den Topspielern des modernen skandinavischen Jazz. Er arbeitete u.a. mit Jon Balke, Arild Andersen, Nils-Petter Molvaer, Alex Riel, Anders Jormin, Arve Henriksen, Eivind Aarseth and Audun Kleive.

Laufende Projekte sind die CD-Aufnahme eines Trios mit dem Gitarristen Mats Bergström und dem Percussionist Magnus Persson, der erste Auftritt mit seinem neuen Werk ”Concerto for electric bass and orchestra”, sowie eine Nordamerika-Tour mit dem Klarinettisten Martin Fröst und dem Pianisten Roland Pöntinen.

Abschlusskonzert mit Anne Sofie von Otter (Dienstag, 31.05.2011)

Mai

312011
Bronnbacher Musikfrühling


Künstler: Bengt Forsberg, Svante Henryson, Anne Sofie von Otter
Es ist immer eine zwiespältige Sache, wenn sich Künstler aus dem Bereich der klassischen Musik auf das Gebiet der zeitgenössischen Unterhaltungsmusik oder gar des Jazz wagen. Peter Hofmann beispielsweise, der gefeierte Wagner-Tenor, war mit seinem Rock-Album "Music was my first love" bestenfalls Mittelklasse. Bei Anne Sofie von Otter musste man sich am Sonntag beim Konzert im Josephssaal in Bronnbach deswegen keine Sorgen machen. Ihr...
» mehr zur Veranstaltung

[zurück]