[*pagetitle*]

Künstler des Förderkreises

Daniel Heide

Daniel Heide

Der aus Weimar stammende Daniel Heide begann mit dem Klavierspiel im Alter von 5 Jahren, bereits ein Jahr später wechselt er in die Hochbegabtenklasse von Prof. Sigrid Lehmstedt an der Spezialschule für Musik "Belvedere" seiner Heimatstadt . 

Nach fünf Jahren entzieht er sich jedoch dem vorgezeichneten Weg eines musikalischen Wunderkindes und unterbricht seine pianistische Ausbildung. Er tauscht das Klavier mit dem Schlagzeug und sucht sportliche Herausforderungen in einem Radsportteam. Die Rückkehr ans Klavier mit 17 Jahren erfolgt überraschend, nun aber beflügelt durch einen ganz persönlichen Zugang zur Musik. Es folgt ein Klavierstudium an der Weimarer Musikhochschule, entscheidende Anregungen und Motivationen kommen aber mehr aus der eigenen Suche und Liebe zur Musik, er bleibt letztlich Autodidakt. Während dieser Zeit konzentriert er sich ganz auf die Arbeit mit Sängern - er absolviert Meisterkurse bei Dietrich Fischer-Dieskau und Christa Ludwig - und das kammermusikalische Musizieren. Zahlreiche Liederabende und Kammerkonzerte in vielen deutschen Städten, in Österreich, der Schweiz, Frankreich, Schottland, Italien, Spanien, Griechenland, Tschechien und Island zeugen mittlerweile von seiner intensiven Konzerttätigkeit. 

Neben seiner ständigen Zusammenarbeit mit Sängern wie Stella Doufexis, Ingeborg Danz, Britta Schwarz, Roman Trekel, Andrè Schuen, Tobias Berndt und spielt er Liederabende mit Christoph Pregardien, Simone Kermes, Luca Pisaroni, Melanie Diener, Johannes Weisser, Stephan Genz, Hans-Jörg Mammel, Ruth Ziesak, Sybilla Rubens und Lothar Odinius.

Im Bereich der instrumentalen Kammermusik spielt er mit Solisten wie Tabea Zimmermann, Antje Weithaas, Wolfgang Emmanuel Schmidt, Alexander Kniazev, Barbara Buntrock, Julian Steckel, Isang Enders, Konstanze von Gutzeit, Pauline Sachse, Benoit Fromanger u.a.Einen wichtigen Impuls für seine Karriere als Liedbegleiter stellt die Gründung der Konzertreihe Der lyrische SalonLiederabende auf Schloss Ettersburg  dar. Seit Mai 2011 findet dort monatlich ein Liederabend unter seiner künstlerischen Leitung statt. Liebhaber des Liedes – zunehmend auch junge! – sind ein treues und wachsendes Publikum dieser Konzerte mit renommierten Solisten des Lied-Genres. 

Als passionierter Schallplattensammler ist der Franz-Liszt-Preisträger fortwährend auf der Suche nach musikalischen Schätzen für die Erweiterung seines Repertoires, seine Liebe gehört aber auch anderen Genres wie dem Jazz, Rock, Pop und dem Chanson.

Die kürzlich bei Berlin-Classics erschienene CD "Poémes", eine Auswahl von Liedern Claude Debussys gemeinsam mit der Mezzosopranistin Stella Doufexis erhielt den begehrten Preis der deutschen Schallplattenkritik.

 

 

Bronnbacher Musikfrühling - Liederabend (Sonntag, 18.05.2014)

Mai

182014
Bronnbacher Musikfrühling


Künstler: Stella Doufexis, Daniel Heide
Josephsaal, Beginn: 18.00 Uhr Stella Doufexis, Mezzosopran Daniel Heide, Klavier   Johannes Brahms (1833 – 1897) Vergebliches Ständchen Vorschneller Schwur Mädchenlied Komm bald   Robert Schumann (1810 – 1856) Eichendorff-Liederkreis Op.39 Franz Liszt (1811 – 1886) Oh quand je dors S´il est un charmant gazon Wanderers Nachtlied Der Du von dem Himmel bist   Richard Strauss (1864 – 1949) Rote Rosen Die...
» mehr zur Veranstaltung

[zurück]