[*pagetitle*]

Künstler des Förderkreises

Remus Alazaroae

Remus Alazaroae wurde im rumänischen Timisoara, dem ehemaligen ungarischen Temesvár, geboren. An der dortigen Musikschule und an der Musikakademie studierte er zunächst Oboe und ging aus einer ganzen Reihe von nationalen Oboen-Wettbewerben als Sieger hervor. Ab 2000 war er dann Oboist und Englischhorn-Spieler im Opernorchester seiner Heimatstadt. Gleichzeitig wandte er sich dem Belcanto zu und studierte Gesang bei Thomas Moser, Corneliu Murgu und Karan Armstrong. Beim Wettbewerb im Rahmen der Lotte-Lehmann-Akademie in Würzburg wurde er mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. 2009 debütierte Remus Alazaroe schließlich als Rinuccio in Puccinis „Gianni Schicci“ an der Nationaloper von Timisoara, mit der er in der Folge durch Italien, Österreich, Deutschland und Holland tourte und der er bis heute als Ensemblemitglied angehört. Als lyrischer Tenor umfasst sein Repertoire neben dem Rinuccio in „Gianni Schicci“ u.a. den Don Basilio im „Figaro“, den Don Ottavio im „Don Giovanni“, den Remendado in „Carmen“, den Alfredo in „La Traviata“, den Rodolfo in „La Bohème“ und den Poisson in „Adriana Lecouvreur“. Zum Repertoire des Konzertsängers Remus Alazaroae zählen die Tenorpartien in Mozarts Requiem, in Rossinis Stabat Mater und in Verdis Requiem.

Bronnbacher Musikfrühling - Abschlusskonzert mit Galadinner (Samstag, 24.05.2014)

Mai

242014
Bronnbacher Musikfrühling


Künstler: Remus Alazaroae, Stefanie Irányi , Guido Jentjens, Marcello Mottadelli
MESSA DA REQUIEM von Guiseppe Verdi (1813 - 1901) Klosterkirche, Beginn: 18.30 Uhr Irina Oknina, Sopran Stefanie Irany, Mezzosopran Remus Alazaroae, Tenor Guido Jentjens, Bass Nürnberger Symphoniker Philharmonischer Chor Nürnberg Dirigent: Marcello Mottadelli Nachdem wir im Verdi-Jahr dieses phantastische Werk nicht präsentieren konnten, freuen wir uns umso mehr, dass der Förderkreis Bronnbacher Klassik es in diesem Jahr mit einer...
» mehr zur Veranstaltung

[zurück]